Vietnamesisch – Geschmortes Hähnchen in Senfsauce

Zutaten:

  • 600g Hühnerschenkel
  • 300g Kartoffeln (geschält und in mundgerechte Stücke geschnitten)
  • 10 Cocktailtomaten (halbiert)
  • Eine halbe Zwiebel (dünne Halbringe)
  • Eine große Knoblauchzehe (gepresst)
  • 1EL Sonnenblumenöl
  • 400 ml Hühnerbrühe
  • 2 EL mittelscharfer Senf
  • 2 EL Fischsauce
  • 1 EL Satepulver
  • Salz und Pfeffer
  • Korianderblätter (gezupft)

Zubereitung:

Den Ofen auf 170 Grad vorheizen. Die Hühnerschenkel in Sonnenblumenöl in einer Pfanne von allen Seiten anbraten und in eine Auflaufform geben. Die Zwiebeln und den Knoblauch in der Pfanne andünsten bis die Zwiebeln glasig sind. Die Kartoffeln, die Tomaten und das Satepulver dazugeben und zwei Minuten andünsten. Mit der Fischsauce ablöschen und im Anschluss die Brühe, Senf, Salz und Pfeffer dazugeben. Kurz aufkochen, gut umrühren und Alles zu den Hühnerschenkeln in die Form geben. Das Hähnchen mit Gemüse in den Ofen schieben und  60 Minuten schmoren lassen. Das Geschmorte Huhn mit Gemüse anrichten und mit frischem Koriander garnieren.

Geschmortes-Senfhuhn.JPG

 

Omelette mit Frühlingszwiebeln und gegrilltem Huhn

Zutaten für eine Person:

  • 2 Eier
  • 1/2 Bund Frühlingszwiebeln
  • 100g Hühnerbrust
  • Eine halbe Paprika
  • Olivenöl
  • Paprikapulver
  • Salz & Pfeffer

Zubereitung:

Huhn in mundgerechte Stücke schneiden und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Die Paprika kleinschneiden und zusammen mit dem Huhn in Olivenöl scharf anbraten. Zwei Eier verquirlen, mit den Frühlingszwiebeln vermischen, mit Salz würzen und bei mittlerer Hitze in einer beschichteten Pfanne in Olivenöl anbraten bis das Ei stockt. Das Huhn mit der Paprika auf dem Omelette anrichten – guten Appetit 🙂

Warum Superfood nicht super ist

Ich möchte heute auf einen interessanten Artikel in der Wirtschaftswoche aufmerksam machen der mich stark zum nachdenken über den Konsum der sogenannten Superfoods veranlasst hat. Mir ist bekannt, dass unsere heimischen Lebensmittel vom Bauern nebenan bezüglich der Inhaltsstoffe locker mithalten können (z.B. Rote Beete, Leinsamen, Grünkohl etc.) . Allerdings waren mir die Folgen des starken Konsums des Westen für die Herkunftsländer der Superfoods und deren Einwohner nicht bewusst. Ein kurzweiliger Artikel der zum Nachdenken anregt, aber macht Euch bitte ein eigenes Bild:

Link zum Artikel „Warum Superfood nicht super ist“

Ich bin dann mal auf dem Bauernmarkt, vielleicht sehen wir uns dort 🙂

Rindfleisch mit Kartoffeln, Petersilie und Zitronensaft

Zutaten (pro Person):

  • 200g Minutensteaks vom Rind (in dünne Streifen geschnitten)
  • 200g kleine gekochte Kartoffel (in Scheiben geschnitten)
  • 1EL Fischsauce
  • 1EL Sojasauce
  • 1TL Zitronensaft
  • Frische Petersilie (grob gehackt)
  • Frischer Pfeffer
  • 1EL Olivenöl

Zubereitung:

Öl in der Pfanne erhitzen. Das Fleisch und die Kartoffel scharf anbraten und mit der Fischsauce ablöschen. Bei mittlerer Hitze Sojasauce und Zitronensaft dazugeben und ein paar Minuten köcheln lassen. Am Ende die Petersilie dazugeben, einmal durchschwenken und anrichten. Vor dem Servieren mit grobem Pfeffer würzen.

 

Ratatouille mit Hühnchen und Feta

Zutaten:

  • Eine Aubergine (in Würfel geschnitten)
  • Zwei Zucchini (in Viertel geschnitten)
  • Eine rote Paprika (in dünne Streifen geschnitten)
  • Eine gelbe Paprika (in dünne Streifen geschnitten)
  • Eine Zwiebel (in kleine Würfel geschnitten)
  • Zwei Knoblauchzehen (gepresst)
  • 400g gewürfelte Tomaten (Dose)
  • 100g Feta in Würfeln
  • 4 EL Olivenöl
  • 150ml Rotwein
  • 2 EL Italienische Kräutermischung
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen. Knoblauch und Zwiebeln hinzugeben und solange dünsten bis die Zwiebeln glasig sind. Aubergine, Zucchini und Paprika dazu geben und kurz andünsten. Mit Rotwein ablöschen, die Tomaten, Kräuter, Salz und Pfeffer hinzufügen und mindestens 60 Minuten köcheln lassen. Nochmals abschmecken und den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Das Gemüse in eine Form geben, Feta darüber streuen und im Ofen 15 Minuten überbacken.

Ratatouille

In der Zwischenzeit das Schnitzel mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen und von beiden Seiten scharf in Olivenöl anbraten. Die Form aus dem Ofen holen und das Schnitzel mit dem Gemüse anrichten. Guten Appetit!

Hühnchen mit Sojasprossen und Sesam

Zutaten:

  • Eine Hühnerbrust in mundgerechte Stücke geschnitten
  • Einen Bund Schnittlauch in kleine Röllchen geschnitten
  • Eine gute Hand voll Sojasprossen
  • 1 EL schwarze, süße Sojasauce
  • 1 EL Sojasauce
  • 1 EL Sesam
  • 1 TL Sonnenblumnöl
  • Reis als Beilage

Zubereitung:

Hühnchenbrust in einer Pfanne im heißen Öl zwei Minuten scharf anbraten. Die Sprossen, den Schnittlauch und die Soßen dazugeben und Alles weitere drei Minuten braten bis das Hühnchen durch ist. Als Beilage empfiehlt sich Reis.

Insalata Mista

Zutaten Salat:

Blattsalat, Zwiebeln, Parmesan, Spitzpaprika, geraspelte Möhren, Cocktailtomaten und gebratene Garnelen

Zutaten Salatdressing:

1 TL Senf, 1TL Ketchup, 1TL Mayo, Essig, Öl, Zucker, bisschen Salz und frische Kräuter

Zubereitung:

Die Zutaten des Dressings zu einer Sauce verrühren, den Salat anrichten und anmachen.